KO-Zählkarten

Einfaches Kartenzählen ist das Addieren von 1. Man beginnt zum Beispiel damit, dem Ass, dem König, der Dame, dem Buben und der Zehn den Wert +1 zuzuordnen, während man von denselben Karten -1 abzieht. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis Sie Null erreichen. Dann beginnt man wieder bei Null. Der Vorgang wird für zwei Karten wiederholt, und dann wird der Vorgang für drei Karten wiederholt.

KO-Zählkarten Strategie

Poker-Rechner und wann man weiß, dass man einen braucht

  1. Der Hauptvorteil der KO-Count-Karten-Methode besteht darin, dass sie praktisch ohne großen Aufwand erlernt werden kann. Es braucht jedoch Übung, um sie richtig auszuführen. Das liegt daran, dass das Verfahren eine fortgeschrittene mathematische Berechnung in Ihrem Namen erfordert, um den KO-Zähler zu erhalten. Aufgrund der Einfachheit des Verfahrens können Sie es jedoch auch dann schnell durchführen, wenn Sie nicht mathematisch begabt sind.
  2. Es gibt zwei Hauptversionen der KO-Zählkarten-Methode. Die erste ist die Methode der unausgewogenen Zählkarten. Sie müssen sich nur die laufende Zählung merken, d.h. die Zählung, die Sie nach jeder Karte in einem Satz behalten. Die laufende Zählung kann positiv oder negativ sein, und sie beginnt bei Null. Die Plus- (+) und Minuszeichen (-) werden in die Berechnung einbezogen. Jedes Mal, wenn die Karte gespielt wird, addieren oder subtrahieren Sie einen Punkt zum laufenden Zähler. Dies ist das Herzstück der KO-Count-Karten-Methode.

Das Pluszeichen (+) wird verwendet, um zwischen positiven und negativen laufenden Zählungen zu unterscheiden. Jedes Mal, wenn die Karte gespielt wird, fügen Sie einen Punkt hinzu, der der Zahl der laufenden Zählung entspricht. Diese laufende Zählung ist die Gesamtzählung, die positiv oder negativ sein kann. Je höher die laufende Zählung ist, desto positiver ist die Zählung. Während die Karten gezogen werden, führen Sie eine laufende Zählung durch. Für jede ausgespielte Karte wird dann ein Punkt addiert. Bei der unausgewogenen Zählmethode müssen Sie nur eine laufende Zählung durchführen. Sie brauchen die laufende Zählung nicht durch die Anzahl der gespielten Karten zu teilen.

Wenn die laufende Zählung Null erreicht, wissen Sie, dass das Deck reich an hohen Karten ist.

Poker-Rechner und wann man weiß, dass man einen braucht

  • Die Karten sind für den Spieler vorteilhaft. Niedrige Karten erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der Dealer mit der nächsten Karte eine hohe Karte zieht. Die nächste Karte entscheidet, ob die hohe Karte günstig ist oder nicht. Wenn die Karte hoch ist, ist die hohe Karte günstig. Wenn die Karte niedrig ist, ist die niedrige Karte vorteilhaft. Mit dieser einfachen Methode können Sie entscheiden, wann Sie schlagen oder aussteigen sollten. Sie können entscheiden, ob Sie setzen oder checken wollen. Und wenn Sie checken, vermeiden Sie Verluste.
  • Denken Sie daran, dass dieses System unausgewogen ist. Sie können nur nach oben oder unten gehen. Sie können nicht entgegengesetzt zu der Wahrscheinlichkeitsverteilung gehen, die Sie erwarten. Sie können nur auf eine hohe Karte warten und dann spielen Sie in diesem Moment. Sie können nur dann einen Treffer landen, wenn die Karte hoch ist. Sie können nur aussteigen, wenn es keine höhere Karte gibt. So einfach ist das. Sie müssen keine komplizierten Berechnungen anstellen, und Sie müssen keine fortgeschrittene Wahrscheinlichkeitstheorie kennen. Alles, was Sie wissen müssen, ist, wann Sie mehr positive und wann Sie negative Ergebnisse haben.
  • Sie können Ihre Gewinnchancen erhöhen, wenn Sie wissen, wie man Karten zählt. Sie können Ihre Fähigkeiten verbessern, indem Sie Bücher lesen und sich im Kartenzählen schulen lassen. Sie können wahrscheinlich eine ganze Menge online tun, um Ihre Fähigkeiten im Kartenzählen zu verbessern. Sie können auf verschiedene Weise Geld verdienen, während Sie auf ein gutes Blatt warten. Vielleicht verlieren Sie bei schlechten Blättern etwas, aber Sie müssen trotzdem überleben. Sie werden vielleicht nicht alles gewinnen, aber wenn Sie lange genug warten, werden Sie immer im Plus sein.

Glauben Sie niemals, dass Kartenzählen überhaupt nicht funktioniert. Das Zählen von Karten besteht im Wesentlichen darin, Karten zu addieren und zu subtrahieren, wenn sie gesehen werden. Die meisten erfolgreichen Zähler spielen schnell und leicht beim ersten Zählen. Bei einem einzigen Deck können diese Spieler in etwa 60 bis 63 Prozent der Fälle genau zählen. Bei mehreren Kartendecks sinkt ihre Genauigkeit auf etwa 9 oder 10 Prozent. Solche Spieler investieren daher nicht viele Chips in ein einzelnes Deck und sparen vielleicht sogar ein paar Chips, indem sie mit mehreren Decks spielen.

Kartenzählen zu lernen ist wie das Erlernen einer neuen Sprache. Es ist ein leicht zu erlernendes Konzept und eine Fähigkeit, die Sie im Laufe des Spiels immer weiter ausbauen werden.